STADTPARK NORDERSTEDT FITNESS-PARCOURS

ORT
Norderstedt

AUFTRAGGEBER
Stadtpark Norderstedt gGmbH

FLÄCHE
3.700 qm

NETTOBAUKOSTEN
100.000 €

BEAUFTRAGUNG

Freianlagen LPH 1 - 8

BEARBEITUNGSZEIT

Fertigstellung 2013

Fotos © Arne Vollstedt

Der Fitness-Parcours nutzt die bestehende Erschließungstruktur im Stadtpark und integriert sich somit in dessen Gesamtlogik. Die Grundstruktur wurde für einen Ausstellungsbereich einer im Vorfeld stattgefundenen Landesgartenschau erstellt. Der geschwungene Wegeverlauf mit kleinen Platzbildungen ist ideal für einen Rundweg mit Fitnessangeboten - den Fitness-Parcours. Neben der dadurch erzielten Kosteneinsparung soll den Besuchern die Kontinuität in der Weiterentwicklung des Parks vor Augen geführt werden.

Ziel war es, ein vielfältiges Fitness-Angebot zur Verfügung zu stellen. Bei Recherchen von Fitnessangeboten an anderen Standorten zeigte sich, dass die Akzeptanz und Nutzung der Geräte sehr stark vom Standort und dem gestalterischen Gesamtzusammenhang beeinflusst wird. Es wurde daher bewusst ein Schwerpunkt auf die gestalterische Qualität der Gesamtanlage und damit in Verbindung stehende Individuallösungen gelegt. Der ganzheitliche Entwurfsansatz war es, die Fitnessangebote in eine übergreifende, starke Gestaltungsidee zu integrieren. Durch eine hohe Akzeptanz in der bisherigen Nutzung des Fitnessfeldes hat sich dieser Ansatz bewahrheitet.

Ein ca. 15 cm starkes, leuchtend gelbes Stahlrohr windet sich um die Plätze und nimmt in sich sämtliche Fitnessangebote auf. Neben dem Vorteil, dass diese starke Gestaltungselement die Anlage einheitlich wirken lässt, die Orientierung erleichtert und eine hohe Anziehungskraft besitzt, entstehen zahlreiche überraschende und nicht vorhersehbare Nutzungsmöglichkeiten. Der Nutzer ist unendlich erfinderisch wenn es darum geht, das Rohr für Dehnungsübungen, Kraftübungen, Spiel oder Ruhe zu verwenden.